Band einfach scheiße. Es war die aggressive Einstellung von Mark Cole und ein nicht entschuldbarer Egoismus (nicht im Bezug auf die Band, sondern - was wichtiger war - gegenüber unseren Fans und der Presse), der Schuld war an den Problemen der Band. Während einer bedeutenden Tour durch Europa (und zwar schon nach dem 2. Gig von der 30- Gig-Tour) , entschied der Rest der Band, dass Cole nach Ende der Tour gehen muß und Tony den Gesang übernimmt. Für ein Jahr oder so lief für die Band wirklich alles ziemlich gut. Das war, bevor Jason und Dominic beide fanden, dass sie all die Arbeit nicht mehr packen, die nötig ist für eine Band, die in dem Maße tourten und aufnahmen, wie es die "Krewmen" zu diesem Zeitpunkt taten. Somit schieden beide 1988 aus. Dazu kam "Steve (Wolfman) Piper" am Schlagzeug. "Eine unserer besten Entscheidungen". "Dann machten wir unsere beiden

[ zurück ]

  größten Fehler aller Zeiten". Diese waren Mark Burk und dann Graham Grant in die Band zu nehmen, beide "sogenannte" Bass-Spieler. Tatsache war, dass keiner von beiden gut genug war, auf unseren Alben zu spielen, obwohl wir Mark Burk die Ehre des "Plague of the dead"-Album gaben. Aber es war Tony, der auf diesem Album den Bass gespielt hat! Nach Rückkehr von unserer Tour durch die USA 1989 trafen wir eine weitere gute Entscheidung und die war, Grand gegen "Paul Oxley" auszutauschen. Ok. Der einzige weitere Wechsel seit dem in der Fromation von "Krewmen" war 1992, als Steve zu alt und senil wurde, um wieder Schlagzeug zu spielen. Also nahmen wir ihn nach vorne an die Rhythmus- Gitarre. "Was ein großer Fehler war, weil wir ihm nun viel mehr Geld bezahlen müssen", da er zum Sex-Idol der Band geworden ist. Aber ernsthaft - dieser Wechsel   von Steve gab uns die Gelegenheit, Tony Gallagher anzuwerben, einer der besten Schlagzeuger im UK. Zusätzlich gab uns die zusätzliche Gitarre einen viel volleren Sound. In den letzten 12 Jahren hat "Krewmen" 10 Alben und verschiedene Singles veröffentlicht, alle mit "Lost Moment Records". Das "Curse of the graveyard demon"-Album wurde unter dem USA-Label "Skyclad" veröffentlicht. Wir haben einige Male durch Europa getourt, die USA (Ost- und Westküste zweimal), Canada und Japan. 1997/8 veröffentlichte "Lost Moment Records" der ersten 3 Alben der "Krewmen" ("The Adventures of the Krewmen" - "Sweet Dreams" und "Into the tomb") auf drei CD's. Die Originale wurden nur auf Vinyl veröffentlicht. Sie veröffentlichten auch die alte Blues Single der Band "What you are today" und "Ramblin" auf einer CD.
webdesign by web-layout-service.de